Zwischen Milet, Ephesos, Pergamon und Troja

Auf Spuren von Dionysos und anderen Mythen an der türkischen Ägäisküste

Dieser Vortrag führt zu den antiken Stätten der türkischen Ägäisküste, wo der Kult um den berauschenden und entsühnenden Gott Dionysos genau wie in Griechenland jahrhundertelang von zentraler Bedeutung war und wo seine Spuren noch heute in Mosaiken, Skulpturen und Tempelresten zu finden sind - vor allem aber in den gewaltigen Amphitheatern, in denen die heiligen dionysischen Feste gefeiert wurden.

Sie waren der Ort, wo sich einst Tragödie und Komödie entwickelten aus den jährlich stattfindenden Ritualen zu Ehren dieses vielschichtigen Gottes und wo die antiken Dichter im Namen der Dionysos-Religion zu einem wahren Humanismus in der Gesellschaft aufriefen.

Aber nicht nur Dionysos (bei den Römern: Bacchus), auch Artemis, immer wieder Apollon, Zeus und zahlreiche andere Mythen wie der Kampf um Troja begegnen uns in dem geschichtsträchtigen Küstenstreifen auf engstem Raum - unter einem strahlendem Himmel in atemberaubender Landschaft.