Der Malerweg im Elbsandsteingebirge

Wandern auf Spuren der Künstler der Romantik

Seit dem Jahr 2006 gibt es südlich von Dresden im Elbsandsteingebirge den Malerweg als einen gut markierten Wanderweg von 112 km Länge, der wegen seiner Schönheit und Vielfältigkeit bereits etliche Auszeichnungen erhielt und heute zu einem der beliebtesten Wanderwege von Deutschland zählt.

Der Weg führt rechts und links der Elbe von Pirna bis zur tschechischen Grenze durch eine der eigenständigsten und schönsten Landschaften Deutschlands und folgt der Route des alten sogenannten „Fremdenwegs“, der vor gut 200 Jahren im Zuge der touristischen Entdeckung dieses Gebirges angelegt worden war.
Das Besondere an diesem Fernwanderweg ist, dass man auf ihn auf den Spuren von Künstlern wandert, und zwar hauptsächlich von Künstlern der Romantik, die damals in Dresden lebten und arbeiteten. Sie durchstreiften das nahe Elbsandsteingebirge und nutzten es als Quelle für ihre Inspiration.

Nicht nur die Maler wie Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge und Ludwig Richter sind zu nennen, sondern auch die Komponisten Weber, Wagner und Schumann sowie die Dichter Tieck, Novalis, Kleist und E.T.A. Hoffmann.